Inhalt

Kreuzung Losergasse Riedergasse


Problem gelöst / Erledigung veranlasst

Fahrbahn/Gehsteig
Datum:
27.01.2019 - 21:27 Uhr
Kategorie:
Fahrbahn/​Gehsteig
Adresse:
Losergasse 9
Meldung von
Heinz Jakoubek

In der kalten Jahreszeit ist der Verkehrsspiegel Kreuzung Losergasse-Riedergasse oft durch die Luftfeuchtigkeit beschlagen und sieht dadurch die von rechts kommenden Verkehrsteilnehmer im Spiegel nicht.
Eine Vorrangsänderung Losergasse hat Vorrang, Riedergasse nachrangig wäre daher sinnvoll. Der von der Riedergasse kommende Verkehrsteilnehmer hat nach links eine viel bessere Einsicht in die Losergasse und das ohne Spiegel. Die Frequenz der Losergasse ist um ein vielfaches höher, als die der Riedergasse (laut Zählstellen Vedasys). Erst vor kurzen kam es wieder zu einem Unfall. Siehe Markierungen der Unfallaufnahme auf dem Asphalt. Das Grundprinzip im Verkehrsregulativ, dass der Gradeausfahrende gegenüber dem Einmündenden bevorrangt ist-vor allem dann, wenn der Geradeausfahrende, wie im gegenständlichen Fall der Rechtskommende ist, kann ich hier nicht nachvollziehen (siehe die vielen durchgeführten Vorrangsänderungen in den Gemeinden Wolfurt, Lauterach und Hard im Zuge von Fahrradstraßen). Die geplagten Anrainer würden mit Lärm und Abgasen, durch das entfallende Abbremsen und Anfahren einwenig entlastet und die Sicherheit dabei erhöht. Für beide Straßen gilt jaTempo 30 Kmh.
Warte sehr interessiert, ob es an der derzeitigen Verkehrsführung eine Änderung gibt und dann auf ihre Stellungsnahme.
MFG
Heinz Jakoubek


Aktuelle Befürworter
0

Lage und Adresse

Kommentare

  • 30.01.2019 - 10:03 Uhr, Team Bregenz – I LUAG UF DI
    Wir klären ihr Anliegen mit der Fachabteilung und melden uns wieder.
  • 30.01.2019 - 12:08 Uhr, Team Bregenz – I LUAG UF DI
    Sehr geehrter Herr Jakoubek,

    vielen Dank für Ihre Anfrage. Nach Abklärung mit der zuständigen Dienststelle dürfen wir Ihnen mitteilen, dass eine Änderung der Vorrangregelung nach österreichischer Straßenrechtsordnung nicht möglich ist. Da, wie von Ihnen schon richtig bemerkt, der Geradeausfahrende gegenüber dem Einmündenden bevorrangt ist.

    Mit den Vorrangsänderungen der von Ihnen genannten Gemeinden kann dieser Bereich nicht verglichen werden, da es sich dort um Fahrradstraßen handelt.
    Auch haben wir in den letzten Jahren in diesem Bereich keine Unfallhäufung festgestellt und auch keine einschlägigen Vedasys-Auswertungen. Aus verkehrsplanerischer Sicht sind hier momentan keine Änderungen vorgesehen.

    Bei weiteren Fragen stehen wir oder die Mitarbeitenden der Dienststelle Stadtplanung und Mobilität Ihnen gerne zur Verfügung.
  • 10.02.2019 - 20:05 Uhr, Walter Voit
    Eine funktionierende Spiegelheizung würde dieses Problem lösen!
  • 10.02.2019 - 20:05 Uhr, Walter Voit
    Eine funktionierende Spiegelheizung würde dieses Problem lösen!
Um Kommentare hinzuzufügen, müssen Sie registriert und eingeloggt sein!
zurück zur Übersicht

Meldungen anzeigen

Hinweis: Suche startet direkt bei Eingabe.
Geben Sie uns Ihr FeedbackGeben Sie uns Ihr Feedback