Inhalt

Fragwürdiges Halte- und Parkverbot


Problem gelöst / Erledigung veranlasst

Fahrbahn/Gehsteig
Datum:
06.01.2020 - 20:28 Uhr
Kategorie:
Fahrbahn/​Gehsteig
Adresse:
47.49094308200573, 9.71913520166413
Meldung von
Bertram Vögel

Seit mehreren Monaten besteht ein Halte- und Parkverbot in der Holzackergasse im Bereich vom Wählamt bis zum Kreisverkehr Funkenbühel. Es ist meines Wissens nach nie zu irgendwelchen gefährlichen Situationen mit Personen oder Fahrzeugen gekommen und es kam auch sonst zu keinen Verkehrsbehinderungen. Im Gegensatz zur jetzigen Situation hatten die, meist eh nur einzeln parkenden Fahrzeuge, zumindest bei einem Teil der Verkehrsteilnehmer eine Reduktion der gefahrenen Geschwindigkeit zur Folge. Aufgrund der von Seiten der Stadtpolizei Bregenz in diesem Bereich seit Jahren tunlichst vermiedenen Verkehrs- und Geschwindigkeitskontrollen wenigstens ein kleiner Lichtblick. Warum also dieses Parkverbot bei uns? Warum kein durchgehendes Halte- und Parkverbot in der Hinterfeldgasse im Bereich zwischen Froschauerstraße und Brielgasse? Dort muss ich als Fahrradfahrer auf einer ausgeschilderten „Fahrradstraße“ fast täglich, da eine Fahrspur zugeparkt ist, stehen bleiben um irgendeinen entgegenkommenden PKW vorbeizulassen. Oder im Bereich Am Stein/Funkenbühel/Im Mösle. Dort parkt sehr oft direkt im Kreuzungsbereich ein großer Lieferwagen und so kommt es immer wieder zu gefährlichen Situationen, wenn sich zwei Fahrzeuge begegnen.


Aktuelle Befürworter
0

Lage und Adresse

Kommentare

  • 07.01.2020 - 17:21 Uhr, Team Bregenz – I LUAG UF DI
    Vielen Dank für Ihre Meldung.
    Wir werden Ihr Anliegen prüfen und melden uns wieder.
  • 16.01.2020 - 13:42 Uhr, Team Bregenz – I LUAG UF DI
    Das Halte- und Parkverbot in der Holzackergasse wurde verordnet, da es beim Einbiegen von den einmündenden Straßen zu Behinderungen durch parkierende Fahrzeuge kam.

    An den anderen von Ihnen genannten Standorten (Hinterfeldgasse, Stein/Funkenbühel/Im Mösle) wird die Stadtpolizei vermehrt Kontrollen durchführen.
    Vielen Dank für Ihren Beitrag.
  • 16.01.2020 - 19:19 Uhr, buerger
    Werte Damen und Herren vom Bürgerservice!

    Für diesen Kommentar haben Sie so lange gebraucht? Nach mehr als einer Woche hätte ich mir erwartet, dass Sie sich mehr Mühe gegeben hätten auf mein Anliegen näher einzugehen. Noch ein Versuch!

    •Bitte erklären Sie mir, welche einmündenden Straßen gemeint sind. Es gibt nur die eine und zwar die des Kreisverkehrs! Vielleicht könnte man noch die Sackgasse "Im Vesenhag" als Straße bezeichnen, auf der gibt es aber nur Anrainerverkehr.
    •Rechtfertigen vereinzelnd auftretende Behinderungen dieses Verbot? Es gäbe ja die Möglichkeit ein auf 30 Meter begrenztes Halte- und Parkverbot zu verhängen. Auf den restlichen 110 Meter, auf denen es keine einmündenden Straßen mehr gibt, könnte weiterhin geparkt werden.
    •Was die vermehrte Kontrollen der beiden anderen von mir angesprochenen Standorte durch die SW Bregenz betrifft, müssen Sie mir bitte plausibel erläutern was das bringen soll, die Fahrzeuge stehen ja nicht im Halte- bzw.- Parkverbot!
    •Die Hinterfeldgasse ist als Fahrradstraße beschildert. Meiner Meinung nach nicht ganz vereinbar mit § 67 StVO Absatz 3.

    Bitte mich nicht falsch verstehen. Ich bin nicht generell gegen solche Maßnahmen wenn sie sinnvoll und nachvollziehbar sind.
  • 17.01.2020 - 15:38 Uhr, Rieden
    Jo genau
    diese Halteverbot passt genau zum Kreisverkehr Strabonstraße - da wird über die Bürgerinteressen drübergefahren, obs passt oder nicht ……..
    danke
  • 20.01.2020 - 13:13 Uhr, Team Bregenz – I LUAG UF DI
    Wir haben Ihre Anliegen gerade nochmal mit Polizeikommandant Karl-Heinz Wüschner besprochen. Er schlägt vor, da die Detaillierung Ihrer Anfrage den Rahmen der Plattform sprengt, dass Sie sich direkt bei Ihm melden. Er ist unter +43 5574 / 410-1230 erreichbar und gerne zu einem Gespräch bereit.
Um Kommentare hinzuzufügen, müssen Sie registriert und eingeloggt sein!
zurück zur Übersicht

Meldungen anzeigen

Hinweis: Suche startet direkt bei Eingabe.
Geben Sie uns Ihr FeedbackGeben Sie uns Ihr Feedback