Inhalt

Autofriedhof Weidachstraße


Problem gelöst / Erledigung veranlasst

Verkehr
Datum:
09.03.2020 - 09:35 Uhr
Kategorie:
Verkehr
Adresse:
Weidachstraße 14
Meldung von
Gast

Guten Morgen,

nach wie vor stehen in der Weidachstraße auf diversen Parkbuchten seit mehreren Monaten (ein Auto sogar schon seit mehr als einem Jahr) ohne Kennzeichen, platten Reifen und div. Beschädigungen in den Parkbuchten. Öfters wurde der Stadt mitgeteilt, dass die Abschleppung auf Kosten der Eigentümer nicht durch geführt werden kann, da die rechtliche Situation nicht einfach ist. Nun lese ich auf der Plattform dass in der Achgasse ein desolater BMW mit div. Mängel abgeschleppt wurde? Warum ist dies in der Weidachstraße nicht möglich? Vorige Woche haben wir mittlerweile 7 Autos gezählt die ohne Kennzeichen dort entsorgt wurden. So ein Verhalten ladet nur noch mehr dazu ein sein Auto dort abzustellen bis man gar nicht mehr dort parken kann weil alles voller PKW-Schrottautos zu geparkt wird.
Bitte kümmert euch nun doch endlich darum und entsorgt die Autos auf Kosten ihrer Besitzer! Noch dazu werden diese Woche von euch Reinigungsarbeiten durchgeführt und man solle sein Auto wegparken, was passiert dann mit den abgemeldeten Wagen? Wenn Fotos gewünscht werden können diese gerne an euch versendet werden.


Aktuelle Befürworter
0

Lage und Adresse

Kommentare

  • 09.03.2020 - 14:19 Uhr, Team Bregenz – I LUAG UF DI
    Vielen Dank für Ihre Meldung. Hierzu teilen wir Ihnen mit, dass der BMW in der Achgasse nicht abgeschleppt, sondern vom Besitzer selbst entfernt wurde. Die Problematik in der Weidachstraße ist uns bekannt und wir sind stets dran, bei den Besitzern der widerrechtlich abgestellten Fahrzeuge zu urgieren, um eine Entfernung durch diese zu veranlassen. Leider können diese Fahrzeuge nicht einfach von uns entfernt werden, da die einschlägigen Gesetze (zB StVO 1960) eingehalten werden müssen. Die Fahrzeughalter werden natürlich bei der zuständigen Behörde zur Anzeige gebracht. Da es sich hierbei aber um ein sogenanntes Dauerdelikt handelt, ist nur eine einmalige Bestrafung möglich. Wir bleiben dran!
Um Kommentare hinzuzufügen, müssen Sie registriert und eingeloggt sein!
zurück zur Übersicht

Meldungen anzeigen

Hinweis: Suche startet direkt bei Eingabe.
Geben Sie uns Ihr FeedbackGeben Sie uns Ihr Feedback