Inhalt

Scooter


ist in Bearbeitung

Sonstiges
Datum:
07.09.2022 - 16:18 Uhr
Kategorie:
Sonstiges
Adresse:
Gallusstraße 32
Meldung von
Gast

"Roller sind da! Ab Donnerstag stehen in der Landeshauptstadt 150 E-Scooter zur Miete bereit. „Das Angebot kommt zur richtigen Zeit, denn wir wollen bis Mitte Juni eine autofreie Innenstadt umsetzen“, überzeugte Bürgermeister Michael Ritsch. Bregenz ist nach Dornbirn die zweite Stadt in Vorarlberg und die 13. in Österreich, die den türkisfarbenen E-Scooter von TIER liebt. Der Regionalleiter Österreich des deutschen Unternehmens stammt neben Marlene Johler ebenfalls aus Bregenz. „Wir wissen, dass es Marlene sehr wichtig ist, dass Roller in ihrer Heimatstadt Bregenz gut funktionieren“, ergänzte der Bürgermeister.

70 Parkplätze

Anders als in Dornbirn, wo Flitzer überall abgestellt werden können, wurden in Bregenz knapp 70 Stellplätze ausgewiesen, an denen E-Scooter ausgeliehen und zurückgegeben werden können."

So stand es Anfang Mai, zur Einführung dieser Fahrzeuge mehrfach zu lesen. Dass das keineswegs den Tatsachen entspricht, beweist sich täglich.
Einen, mittlerweile gekennzeichneten, "Parkplatz" für diese Dinger habe ich kürzlich beim Spar in der Landstraße gesichtet, ein Exemplar stand sogar dort. Das nächste, schon seit ein paar Tagen, auf dem Radweg Richtung Wälderbahntunnel. In einer sehr engen Unterführung in Vorkloster standen welche mindestens zwei, wenn nicht gar drei Wochen lang . Und heute in der Früh lagen sechs Exemplare um den Mülleimer beim Blumengeschäft "Blütezeit" in der Gallusstraße. Funktioniert also nach wie vor in keiner Weise.
Die Benutzer dieser Scooter sind offensichtlich nicht in
der Lage, diese so abzustellen, dass andere dadurch nicht behindert werden.
Die Tatsache, dass inzwischen sowieso nicht wenige, in Privatbesitz befindliche Fahrzeuge dieser Art durch die Gegend preschen, sollte die Verantwortlichen eigentlich dazu bewegen, über die Sinnhaftigkeit dieses Angebotes nachzudenken.


Aktuelle Befürworter
0

Lage und Adresse

Kommentare

  • 08.09.2022 - 10:39 Uhr, Team I LUAG UF DI
    Guten Tag! Vielen Dank für Ihren Hinweis. Die Problematik ist der Stadt hinreichend bekannt. Zusätzlich zu den angebrachten Markierungen wird es in Kürze eine neue Funktion geben, bei der nach dem Abstellen in der Markierung ein Foto gemacht und hochgeladen werden muss. Erst, wenn das System erkennt, dass der Scooter wirklich innerhalb des markierten Bereiches abgestellt wurde, wird der Zahlungsvorgang beendet. Somit sollte diese Problematik ein Ende finden. Beste Grüße!
Um Kommentare hinzuzufügen, müssen Sie registriert und eingeloggt sein!
zurück zur Übersicht

Meldungen anzeigen

Hinweis: Suche startet direkt bei Eingabe.
Geben Sie uns Ihr FeedbackGeben Sie uns Ihr Feedback